Wer noch mitmachen und sich auf der Messe am 13. Oktober einem großen Publikum präsentieren möchte, sollte jetzt einen Stand buchen

Die eigenen vier Wände liegen den Deutschen schon immer am Herzen – verbringt man hier doch die meiste Zeit des Lebens. In den vergangenen Jahren haben wir auch aufgrund der günstigen Zinslage viel Geld in Immobilien investiert. So verwundert es nicht, dass immer mehr Fachmessen rund um Haus und Garten einladen.

Eine sehr erfolgreiche Messe dieser Art ist die Koblenzer Immobilienmesse, die in diesem Jahr bereits ihre fünfte Auflage feiert. Die Messe ist ein gemeinsames Projekt der Rhein-Zeitung und ihrer Partner „Haus & Grund Koblenz“, „IVD“ und der Wirtschaftsförderung Koblenz. In der Rhein-Mosel- Halle präsentiert sich eine große Zahl von Experten dem Publikum. Und dank des durchdachten Konzepts der Messe tun sie dies refolgreich. Der direkte Kontakt zwischen Experte und Kunde ist eines der Geheimnisse des Erfolgs. Ferner können sich interessierte Besucher über Möbel und Inneneinrichtung informieren, aber auch mit Versicherungs- und Finanzprofis über die wirtschaftliche Seite eines Immobiliengeschäftes sprechen.

Zudem präsentiert sich die Messe jung und dynamisch. Die Verantwortlichen sind immer auf der Suche nach neuen Trends, die man ins Programm der Messe mit einbaut, etwa in der Vortragsreihe. Das kommt gut an, sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern. „Unsere Messe hat mächtig an Profil gewonnen. Das spüren wir vor allem in diesem Jahr“, erklärt Lisa Jungbluth, die bei der Rhein-Zeitung die Vorbereitungen für die Immobilienmesse betreut. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Koordination der Stände: „Derzeit gibt es nur wenige freie Plätze. Das Interesse der Aussteller ist sehr hoch, sich auf der Messe dem Publikum zu präsentieren. Ich kann jedem, der mitmachen möchte, empfehlen, sich rasch einen der letzten freien Standplätze zu sichern.“ Und das sollte sich jeder zu Herzen nehmen, denn die Ausstellervielfalt hat in diesem Jahr weiter zugenommen. Genauso die Vielfalt im Vortragsprogramm – einem wahren Zugpferd der Messe. Im Vergleich zu den Vorjahren finden die Vorträge gleich in zwei Vortragssälen statt. „Damit tragen wir dem großen Interesse der Besucher an den Vorträgen Rechnung und weiten das Angebot gleichzeitig aus“, erklärt Jungbluth.

In dem hochkarätigen Programm werden in diesem Jahr unter anderem folgende Vorträge wieder viele Hörer anlocken:

  • Hausbau – Eine Entscheidung fürs Leben! Wie ist Lebensqualität planbar?
  • Entwicklung des Immobilienmarktes Deutschland & Koblenz inkl. offener Fragerunde an den Makler
  • Was ist (m)eine Immobilie wert?
  • Die Heizkostenabrechnung.
  • Altersgerechte Wohnkonzepte – Leben ohne Barrieren.

Kontakt: Lisa Jungbluth Telefon: 0261/892-678 Mail: lisa.jungbluth@ rhein-zeitung.net Web: www.immobilienmessekoblenz. de